Autor: Gabriele Schönherr

  • CO2-Rechner

    CO2-Rechner

    Je nach Raumgröße und Personenzahl werden kritische CO2-Werte im Raum unterschiedlich schnell erreicht. Der Online-CO2-Rechner der „Informationsplattform Innenluftqualität“ des Fraunhofer WKI gibt eine erste Einschätzung für den individuellen Raum. Quellen & weiterführende Informationen

  • Was ist eigentlich gute Luft?

    Zum Atmen und Leben brauchen wir Luft. Und zwar im richtigen Gemisch: Wenn wir an gute und frische Luft denken, meinen wir sauerstoffhaltige Luft, frei von Schadstoffen, farb- und geruchsfrei. Im Idealfall hat unsere Atemluft einen Sauerstoffanteil von ungefähr 21 Prozent, während der Kohlendioxidgehalt bei nur knapp vier Prozent liegt.

  • Welche Regeln gelten für den Arbeitsplatz Schule?

    Das Lehrpersonal an Schulen wird durch eine Arbeitsstättenverordnung geschützt, ebenso wie andere Berufe. In den sogenannten Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) werden die Anforderungen an Arbeitsstätten nach aktuellem Stand der Technik in Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene und nach gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen definiert. Besonders wichtig für die Gestaltung von Innenräumen in Schulen sind die Anwendungsbereiche Beleuchtung, Raumtemperatur,…

  • Schreibe ich schlechtere Noten bei schlechter Luft?

    Studien zur kognitiven Leistungsfähigkeit zeigen: Schlechte Luft in Klassenräumen führt häufig zu Konzentrationsproblemen, verminderter Aufmerksamkeit und Motivationsverlust bei Lernenden und Lehrenden.

  • Geschützt: Gibt es Grenzwerte für gute Luft?

    Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

  • CO2-Messgeräte einsetzen

    CO2-Messgeräte einsetzen

    Der Gehalt an Kohlenstoffdioxid (CO2) zeigt an, wie sich die Luftqualität durch die anwesenden Personen verschlechtert. CO2-Messgeräte lassen sich im Handel kostengünstig erwerben. Sie erinnern daran, rechtzeitig zu lüften, und helfen, die Raum-Situation langfristig besser einzuschätzen.

  • Richtig lüften

    Richtig lüften

    Ein Großteil der Klassenräume in Deutschland wird manuell per Fensteröffnung gelüftet. Regelmäßiges Stoß- und Querlüften ist dann die Voraussetzung für gute Luftqualität. Dabei hilft die 20-5-20-Regel des Umweltbundesamts. Und: das Lüftungsverhalten der Jahreszeit anpassen.

  • Leitfaden für die Innenraumlufthygiene in Schulgebäuden.

    Umweltbundesamt (Hrsg.) – Innenraumlufthygiene-Kommission des Umweltbundesamtes

  • Geschützt: Infektionskontrolle und Energieeffizienz optimieren

    Geschützt: Infektionskontrolle und Energieeffizienz optimieren

    Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

  • Innenraumarbeitsplätze – Vorgehensempfehlung für die Ermittlungen zum Arbeitsumfeld

    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (Hrsg.), 2013